Der Bewerb

Ablauf und Strecke

Das Rennen wird als Teambewerb geführt und von 2 Teilnehmerinnen oder Teilnehmern bestritten, die zusammen ein Team bilden. Die Teammitglieder starten nacheinander von 2 unterschiedlichen Gipfeln und müssen von dort aus das Fleißtal (Ziel) erreichen. Die Gesamtzeit der Teilnehmer/innen wird addiert und ist Grundlage für die Teamwertung.

Ablauf im Detail

Das erste Teammitglied startet am Gipfel „Schareck“ und fährt über eine nicht präparierte Skiroute hinab ins Fleisstal. Dort angekommen, müssen noch rund 100 weitere Höhenmeter zu Fuß oder auf Skiern überwunden werden – danach gilt der erste Lauf als beendet.

Das zweite Teammitglied befindet sich am Gipfel der Hochfleiss, der „Gjaidtroghöhe“ auf beinahe 3.000 Höhenmeter und startet unmittelbar, nachdem sein Teambuddy den ersten Lauf beendet hat.

Die Bewertung

Bei „Der Glockner – Das Rennen“ gibt es vier Kategorien, nach denen die Bewertung vorgenommen wird:

  1. Bewertung des Teams:
    Bei der Hauptwertung geht es um die Teamgesamtzeit – das schnellste Team gewinnt!
  2. Fun-Wertung (optional):
    Beim Großglockner-Rennen haben die Athletinnen und Athleten nicht nur die Chance zu beweisen, was sie sportlich drauf haben. Wer Lust hat, ist eingeladen, kreativ zu sein und das Publikum zu unterhalten! Also werft euch in euer bestes Kostüm und macht mit in der Kategorie Fun-Wertung!
  3. Bewertung der Gruppe:
    Zwei Teams können sich zu einer Gruppe zusammenschließen und einen Gruppennamen wählen. Die Zeiten der Teams werden addiert und wer die schnellste Gesamtzeit erreicht, sichert sich den begehrten Wanderpokal für ein Jahr.
  4. King of the Hill:
    King of the Hill kannst du werden, wenn du sowohl bei der Bike-Challenge als auch bei „Der Glockner – Das Rennen“ teilgenommen hast. Die Gesamtzeit beider Läufe wird bewertet – die niedrigste gewinnt und kürt den King of the Hill!

Programm: Teambewerb „Der Glockner – Das Rennen“

Freitag, 01. März 2019

  • 17:00 Uhr: Akkreditierung im Gemeindesaal Heiligenblut
  • 18:00 Uhr: Streckenvorstellung und Infos zum Rennen

Samstag, 02. März 2019

  • 09:30 – 10:30 Uhr: Streckenbesichtigung
  • 11:30 Uhr: Start
  • 15:00 Uhr: Rennende
  • 16:00 Uhr: Siegerehrung an der Mittelstation Rossbach
  • ab 16:45 Uhr: After Race-Party an der Mittelstation Rossbach